13 Gewöhnliche Unkräuter mit rosa Blüten, die Sie in Ihrem Garten finden können

William Mason 12-10-2023
William Mason

Ich gestehe, dass ich eine kleine Schwäche für Unkräuter mit rosa Blüten habe! Aber wenn ein unerwartetes rosa Unkraut in Ihrem Garten auftaucht, lohnt es sich, herauszufinden, ob es ein Freund oder ein Feind ist. Einige Unkräuter mit rosa Blüten können Ihrem Garten nützen, während andere sehr invasiv sind und enorme Probleme verursachen können!

Siehe auch: Wie man Kürbiskerne für die Aussaat aufbewahrt

Der erste Schritt bei der Unkrautbekämpfung ist immer die Identifizierung! Und obwohl die Identifizierung von Unkraut mit rosa Blüten schwieriger ist, als es aussieht, kennen wir ein paar Tipps, mit denen es viel einfacher ist. Um Ihnen zu helfen, haben wir eine praktische Liste der häufigsten Unkräuter mit rosa Blüten erstellt, die Sie in Ihrem Garten finden können - sowohl gute als auch schlechte!

Was sind diese Unkräuter mit rosa Blüten in meinem Garten?

Zu den bekanntesten Unkräutern mit roten Blüten gehören der Rotklee, die Kronwicke, das Jakobskreuzkraut, das Feuerkraut und die Ackerwinde. Doch die Identifizierung von Unkräutern mit rosa Blüten ist schwieriger, als viele Gartenneulinge denken!

Und nachdem ich jahrelang akribisch jedes Unkraut in meinem Garten entfernt hatte, wurde mir schließlich klar, dass nicht jedes Unkraut schlecht ist. Kahle Erde ist ungesunde Erde. Wenn man also ein paar der richtigen Arten von Unkraut zulässt, um Lücken zu füllen, trägt das dazu bei, dass der Garten gesund bleibt. Lässt man jedoch das schlechte Unkraut Fuß fassen, könnte man jahrelang ein Problem haben (oder Generationen!).

Viele Unkräuter kommen und gehen, ohne Probleme zu verursachen. Einige tragen sogar dazu bei, die Gesundheit des Bodens wiederherzustellen und nützliche Raubtiere anzulocken. Unkräuter tragen auch dazu bei, die Bodenerosion zu verhindern und die Auswirkungen von Dürreperioden zu verringern.

Doch nicht alle Gärtner haben Freude an Unkraut, und wenn wir der Natur ihren Lauf lassen würden, würden wir schon längst in einem Dschungel leben! Einige Unkräuter können blühende Pflanzen und Gemüse ersticken, andere schleichen sich in Bereiche wie Ihre sorgfältig angelegte Terrasse oder Ihren Terrassenbelag ein. Einige rosa Unkräuter stehen sogar auf der Liste der invasiven Arten und sollten gemeldet werden, wenn Sie auf sie stoßen.

Die Identifizierung von Unkräutern mit rosafarbenen Blüten ist der erste Schritt bei der Bekämpfung - und möglicherweise auch bei der Ausrottung. Einjährige Unkräuter lassen sich leicht bekämpfen, indem man sie abschneidet, bevor sie sich ausbreiten. Mehrjährige Pflanzen und solche, die sich über Rhizome ausbreiten, können hartnäckiger sein, und für jede von ihnen gibt es eine spezielle Technik zur Entfernung.

Viele Unkräuter haben eine nützliche Funktion in Ihrem Garten und tragen dazu bei, das Gleichgewicht der Natur wiederherzustellen. Wenn Sie eine wildere Ecke mit nützlichen rosa Unkräutern belassen, kann dies eine große Bereicherung für die Artenvielfalt und nützliche Raubtiere sein. Einige rosa Unkräuter haben auch medizinische Eigenschaften, aber wie bei allen Heilpflanzen sollten Sie sich zuerst 100%ig sicher sein, dass Sie sie identifizieren können!

Nicht alle Unkräuter mit rosafarbenen Blüten sind lästig, viele sind nützlich! Einige Unkräuter, wie Löwenzahn, sind essbar und haben eine medizinische Wirkung. Andere rosafarbene Unkräuter, wie Rotklee und Milchkraut, ziehen Bestäuber an, die Ihren Garten beleben. Ohne Bienen und Schmetterlinge würde ein Großteil der Bestäubung in unserem Garten wahrscheinlich zum Erliegen kommen! Wir geben jedoch zu, dass nicht alle Unkräuter mit rosafarbenen Blüten es wert sind, gerettet zu werden.Lassen Sie uns mehr von ihnen erforschen, und wir werden entscheiden, welche wir behalten - und welche wir herausnehmen. Klingt das fair? Machen wir weiter!

13 Unkräuter mit rosa Blüten, die Sie in Ihrem Garten finden können!

Fühlen Sie sich von den vielen Unkräutern mit rosa Blüten in Ihrem Garten überfordert? Oder haben Sie vielleicht eine Wucherung von rosa Unkräutern auf Ihrer Terrasse, die Sie nicht beseitigen können? Dann lassen Sie uns einen Blick auf einige der häufigsten Unkräuter mit rosa Blüten werfen, die in Ihrem Garten auftauchen können - sowohl gute als auch schlechte!

1. der Rotklee (Trifolium pratense)

Rotklee ist eines unserer Lieblingsunkräuter mit rosa Blüten. Manche Gärtner halten ihn für eine invasive Pflanze ohne jeden Nutzen. Wir sind da anderer Meinung! Rotklee ist eine mehrjährige krautige Hülsenfrucht, die einen schönen Bodendecker darstellt. Er wird etwa einen Meter hoch, wächst im Frühjahr kräftig und stirbt in der kalten Jahreszeit wieder ab. Rotklee eignet sich hervorragend als Futterpflanze, Heu oder Ackerfutter. DerPflanzen können violette, rote oder rosafarbene Blüten haben. Und Bienen lieben sie wegen ihres Nektars und ihrer Pollen. Hülsenfrüchte wie Rotklee können auch Ihrem Boden zugute kommen und dazu beitragen, Ihre Erde in wertvolles, fruchtbares organisches Material zu verwandeln.
  • Andere Namen sind - Wilder Klee und Wiesenschaumkraut.

Rotklee ist eine zwei- oder mehrjährige Hülsenfrucht mit rosafarbenen oder roten Blüten, die im Frühjahr und Sommer blühen. Er ist leicht an der ikonischen Form der dreiblättrigen Kleeblätter zu erkennen. Trotz des Namens blüht der Rotklee rosa oder violett.

Diese niedrig wachsende Pflanze wächst gerne auf Weiden, Feldern und anderen offenen Flächen und wird häufig als Futterpflanze angebaut. Sie bevorzugt feuchte, gut durchlässige Böden mit viel Sonne. Rotklee ist für Bestäuber, insbesondere für verschiedene Hummelarten, von großem Nutzen.

Wenn sich der Rotklee jedoch erst einmal etabliert hat, kann er überraschend schwierig zu bekämpfen sein! Er besiedelt häufig Rasenflächen und breitet sich aufgrund seines Rhizomwurzelsystems schnell aus. Wenn Sie kein Fan von Rotklee sind, können Sie ihn mit einer Handkelle ausgraben oder mit einem Unkrautvernichter unterdrücken.

2. die Bunte Kronwicke (Securigera varia)

Die Kronwicke ist ein weiteres umstrittenes Unkraut mit rosafarbenen Blüten. Sie sieht dem Rotklee ähnlich und wird etwa einen Meter hoch, mit winzigen, aber auffälligen rosafarbenen Blüten. Bienen und andere Bestäuber lieben sie. Aber die Kronwicke ist für andere Tiere unsicher. Viele Landwirte meiden sie wie die Pest, da sie für Menschen und Pferde giftig ist. Sie ist auch dafür bekannt, dass sie in fast jedem Boden wächst.Art und kann in (fast) jedem natürlichen Lebensraum überleben, weshalb sie in den gesamten Vereinigten Staaten weit verbreitet ist.
  • Andere Namen sind - Kronenwicke oder Purpurkronenwicke.

Die Kronwicke ist ein mehrjähriges Unkraut mit rosa oder weißen Blütenbüscheln, die im Sommer blühen. Die zu den Hülsenfrüchtlern gehörenden Pflanzen haben lange, bis zu drei Meter lange Stängel mit 15 bis 25 Paaren kleiner, länglicher Fiederblättchen auf jedem Blatt. Die rosa Blüten wachsen in Büscheln und haben mehrere kleine, gelappte Blütenblätter.

Dieses Unkraut besiedelt häufig gestörte Böden an sonnigen Stellen und hat eine lange Pfahlwurzel, die seine Ausrottung erschwert. Das horizontale Wurzelsystem kann sich außerdem bis zu drei Meter ausbreiten und neue Pflanzen hervorbringen.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Kronwicke in vielen Staaten als schädliche Gartenpflanze gilt, d. h. Landbesitzer sollten diese invasiven Unkräuter auf ihren Grundstücken unbedingt bekämpfen.

Siehe auch: Brauchen Hühner nachts Licht, um Eier zu legen?

3. das Robert-Kraut (Geranium robertianum)

Wir von Outdoor Happens halten uns für tolerante Gärtner und schneiden nur selten wilden Veilchen-, Rot- oder Weißklee ab. Aber Herb Robert ist eine andere Geschichte! Herb Robert ist ein stinkendes, mehrjähriges Unkraut mit rosafarbenen Blüten, die etwa einen Meter hoch werden. Herb Robert ist ein widerstandsfähiges Unkraut, das überall gedeiht - tief im Wald, am Rande Ihrer Weide und kann in Ihren Blumen- oder Steingarten eindringen.Glücklicherweise hat das Herb Robert ein flaches Wurzelsystem, so dass man kleinere Befallsherde problemlos von Hand ausreißen kann, wenn man möchte. Oder man kann sie abhacken und mit einer dicken Mulchschicht bedecken. (Fairerweise muss man sagen, dass auch Bienen und Schmetterlinge die Blüten des Herb Robert gerne besuchen. Sie erfüllen also durchaus einen gewissen Zweck).
  • Andere Namen sind - Red Robin, der schnelle Tod, der stinkende Bob und Squinter-pip.

Herb Robert ist ein ein- oder zweijähriges Sommerunkraut mit kleinen rosa oder violetten Blüten, die im späten Frühjahr oder Sommer blühen. Es hat gelappte Blätter und produziert lange, schmale, gedrehte Samenkapseln. Herb Robert ist häufig in Wäldern, Feldern und anderen schattigen Gebieten zu finden und bevorzugt feuchte Böden mit Halbschatten.

In einigen Bundesländern wird Herb Robert als schädliches Unkraut eingestuft, da es in Wäldern einheimische Arten verdrängen kann. Es lässt sich leicht von Hand entfernen. Wir empfehlen, die Pflanze auszureißen, bevor sie Samen ansetzt. Außerdem sollten die Samenköpfe verbrannt werden, um das Risiko zu verringern, dass sich in der folgenden Saison weitere Unkrautsamen ausbreiten.

In seiner heimischen Umgebung bietet Herb Robert eine Nahrungsquelle für nützliche Insekten wie Bienen, Schwebfliegen und Falter. In nicht heimischen Gebieten Nordamerikas sollte dieses Gartenkraut jedoch nicht gefördert werden, da es die einheimische Pflanzenwelt beeinträchtigen kann.

Kosmos-Samen Wildblumen-Mix

Dieses verrückte Cosmos-Samen-Megapack ist perfekt, wenn Sie eine Flut von rosa Blumen in Ihrem Garten haben möchten. Es enthält eine schwindelerregende Auswahl an schönen rosa Blumen - einschließlich acht unserer Lieblings-Cosmos-Sorten. Erwarten Sie Blumen in verschiedenen Rosa- und Farbtönen, einschließlich Orange, Lila, Gelb und Weiß. Der Samenbeutel enthält über 20.000 Samen - genug, um 1.000 Quadratmeter zu bedecken.

Mehr Infos erhalten

4. das Feuerkraut (Chamerion angustifolium)

Das Feuerkraut oder Bombenkraut ist eine lebhafte Staude mit rosa Blüten und roten Stängeln. Es ist dafür bekannt, dass es Bestäuber wie Bienen, Motten und Schmetterlinge anlockt. Leider hat es ein enorm weitreichendes Wurzelsystem und breitet sich mit dem Wind aus. Aus diesen Gründen beschweren sich einige Gärtner über seine invasive Natur. (Das Feuerkraut hat seinen Namen auch wegen seines Rufs, dass esüber abgeholzten Gebieten wie Lawinen, verbrannten Wäldern oder Ölteppichen).
  • Andere Namen sind - Weidenröschen, Großes Weidenröschen, Rosenweidenröschen und Bombenkraut.

Es besteht kein Zweifel: Das Feuerkraut ist eine wunderschöne Pflanze! Es ist ein häufiger Anblick auf verbranntem und gestörtem Land, das vom Frühjahr bis zum Spätsommer hohe Rispen mit auffallend rosa Blüten hervorbringt. Die glatten Stängel weisen eine spiralförmige Anordnung von dünnen grünen Blättern auf, und die Pflanze kann bis zu einem Meter hoch werden.

Dieses mehrjährige Kraut sieht zwar spektakulär aus, aber schon eine einzige Pflanze kann sich über ihr ausgedehntes Wurzelsystem zu dichten Wuchsknäueln ausbreiten. Interessanterweise wird das Feuerkraut häufig nach ausgedehnten Waldbränden gefördert. Es wächst schnell und trägt dazu bei, die Bodenerosion zu verhindern. Die schnelle Wachstumsrate schafft einen hervorragenden Lebensraum für Wildtiere.

Das Entfernen von ausgewachsenen Pflanzen wie dem Feuerkraut kann zeitaufwändig sein - vor allem, wenn ein altes Stück Land wiederbelebt werden soll. Einzelne Pflanzen können herausgezogen werden, aber tragen Sie unbedingt Handschuhe! Der Pflanzensaft kann reizend sein. Herbizide können große Flächen mit Feuerkraut ausrotten, aber diese Chemikalien können auch andere Pflanzen schädigen.

Mehr lesen!

  • 11+ Unkraut mit lila Blüten
  • 21 atemberaubende Bäume mit lila Blüten, Blättern und Beeren!
  • 15+ Unkraut mit blauen Blüten [Blue Weed Identification Guide!]
  • 10 prächtige Pflanzen, die man an einem Zaun anbauen kann - von Blumen bis zu Essbarem!

5. die Ackerwinde (Convolvulus arvensis)

Die Ackerwinde ist eine aus Asien und Europa stammende, winterharte Staude mit einem lächerlich robusten Wurzelsystem. (Das Wurzelsystem der Ackerwinde kann bis zu 20 Fuß unter die Erde reichen!) Außerdem ist sie ein Unkraut mit rosa bis weißen Blüten und Kletterranken, die bis zu einem Meter hoch werden können. Die Ackerwinde hat viele positive Eigenschaften - sie ähnelt der Ackerwinde, und die Blüten sind auffällig und angenehm. Das Problem ist, dass die Ackerwinde, sobald sieAußerdem verdrängt sie leicht andere einheimische Pflanzen und überschattet sie. Noch schlimmer ist, dass ihre Samen lange lebensfähig bleiben und 50 Jahre lang im Boden ruhen können (die manuelle Bekämpfung der Ackerwinde kann wie ein Albtraum in Zeitlupe erscheinen).
  • Andere Namen sind - Feldmorgenlilie, Morgenlilie und Teufelsdarm.

Jeder, der schon einmal mit der Ackerwinde in seinem Garten zu tun hatte, wird mit der Hartnäckigkeit dieser Pflanze vertraut sein! Die Ackerwinde ist eine mehrjährige Rebe, die bis zu drei Meter lang werden kann und über ein ausgedehntes, tiefes Wurzelsystem verfügt, das aus einem winzigen Stück der Hauptwurzel nachwachsen kann. Die Blüten der Ackerwinde sind rosafarbene oder weiße trompetenförmige Blüten, die sich entlang der rankenden Stängel befinden.

Die Ackerwinde wächst häufig auf landwirtschaftlichen Feldern, in Gärten und auf gestörten Flächen. Sie bevorzugt gut durchlässige Böden mit viel Sonne. Graben Sie die faserigen Wurzeln von Hand aus, um die Ackerwinde ohne Herbizide auszurotten.

6. das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera)

Hier ist ein farbenfrohes Unkraut mit rosafarbenen Blüten, das Sie zweimal hinschauen lässt: das Drüsige Springkraut! Es ist ein einjähriges, krautiges Unkraut, das bevorzugt in feuchtem Boden wächst. Es wird etwa einen Meter hoch und hat leuchtend magentafarbene, rosa, weiße oder blaue Blüten. Es wächst gerne an Flussufern und in Sümpfen - und seine Samen können sich auch über das Wasser verbreiten. Das Drüsige Springkraut ist auch in Verruf geraten wegennegative Auswirkungen auf den Wasserfluss, die Bodenerosion und Überschwemmungen.
  • Andere Namen sind - Zierjohanniskraut, Stechapfel, Indianerkraut und Polizeihelm.

Eine weitere invasive Art ist das Drüsige Springkraut, eine einjährige Sommerpflanze mit großen rosa oder weißen Blüten. Es hat tief gelappte grüne Blätter und produziert explosive Samenkapseln. Diese Samenkapseln sind dafür bekannt, dass sie die Samen mehrere Meter weit schleudern. Es wächst häufig an Bächen, Flüssen und anderen feuchten Standorten und bevorzugt feuchte Böden mit Halbschatten.

Mit seinen glatten, hohlen Stämmen, die bis zu einem Meter hoch werden können, ist das Drüsige Springkraut unglaublich wuchskräftig und verdrängt die einheimische Pflanzenwelt. Wo diese Pflanze eingeschleppt wurde, verbringen Teams von Freiwilligen viele Stunden damit, sie auszureißen, in der Hoffnung, die Ausbreitung dieser invasiven Pflanze zu bremsen.

7 Garten Baldrian (Valeriana officinalis)

Wir lieben die Baldrianwurzel, weil sie uns hilft, uns zu entspannen und nachts ruhig zu schlafen! Aber nicht alle Gärtner teilen unseren Optimismus. Der Baldrian ist ein duftendes, mehrjähriges Kraut mit schönen violetten bis rosa gesprenkelten Blüten. Er wächst bis zu zwei Meter hoch entlang von Autobahnen, an Waldrändern, in der Nähe von Feuchtgebieten oder auf Wiesen. Leider kann der Baldrian, wie viele andere Unkräuter mit rosa Blüten auf unserer Liste, einheimische Pflanzen verdrängenSträucher und stören möglicherweise die Ökologie der lokalen Pflanzenwelt.
  • Andere Namen sind - Gewöhnlicher Baldrian, Garten-Heliotrop und Allheilmittel.

Es mag Sie überraschen, diese weit verbreitete Zierpflanze auf einer Liste von Unkräutern zu sehen, aber sie sät sich so stark aus, dass viele sie für eine invasive Art halten! Mit ihren Büscheln winziger rosafarbener Blüten an hohen verzweigten Stängeln bieten diese Pflanzen eine wertvolle Nahrungsquelle für viele nützliche Insekten.

In Gebieten, in denen Baldrian nicht heimisch ist, wie z. B. in den USA, wird Gärtnern jedoch aktiv davon abgeraten, ihn anzupflanzen, da er sich leicht von Ihrem Garten aus in wilde Gebiete ausbreiten kann, wo er sich schnell einbürgert und das Gleichgewicht des lokalen Ökosystems gefährdet.

8. rotstämmiger Filarie (Erodium cicutarium)

Wenn Sie feststellen, dass ein farnartiges, einjähriges Unkraut mit rosafarbenen Blüten Ihren Rasen, Ihren Vorgarten oder Ihr Blumenbeet überwuchert, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um Rotstängelige Filarie handelt! Sie ist dafür bekannt, dass sie sich in der Nähe von Rasenflächen, Gehöften, Weiden, Obstplantagen und entlang von Autobahnen ausbreitet. Es ist einfach, dieses Unkraut mit der Hand auszureißen, wenn es Ihren Garten überwuchert. Das ist jedoch fast schade, denn die rosafarbenen Blüten sind angenehm.Und ihre Fruchtstände sehen eine Zeit lang wie verschlungene grüne Blüten aus. (Wenn Sie sich dazu entschließen, sie zu bewirtschaften, achten Sie darauf, dass Sie das gesamte Wurzelsystem ausreißen - einfaches Abhacken reicht nicht aus. Sie wachsen nach!)
  • Andere Namen sind - Gewöhnlicher Storchschnabel, Rotstorchschnabel, Storchschnabel, Reiherschnabel und Greiskraut.

Der Rotstängelige Filarie ist ein einjähriges Winterunkraut mit kleinen rosafarbenen Blüten, die im Frühjahr blühen. Er bildet eine niedrig wachsende Rosette aus farnartigen Blättern und produziert lange, schlanke Samenkapseln, die an Vogelschnäbel erinnern. Er wächst in verschiedenen Lebensräumen, einschließlich Feldern und Weiden, und schlägt häufig Wurzeln in gepflegten Rasenflächen und Blumenbeeten.

Da es sich bei dem Rotstängeligen Filarom um eine einjährige Pflanze handelt, kann das Ausreißen der Pflanzen vor der Blüte dazu beitragen, die Pflanze unter Kontrolle zu halten. Die gesamte Pflanze muss entfernt werden, einschließlich der tiefen Pfahlwurzel. Durch Schneiden oder Mähen kann die Pflanze nicht unter Kontrolle gehalten werden, da sie mühelos nachwachsen kann.

9. haarige Bitterkresse (Cardamine hirsuta)

Das Behaarte Schaumkraut ist ein breitblättriges Unkraut mit weißen bis rosafarbenen Blüten. Es gehört zur Familie der Senfpflanzen und ist schmackhaft und essbar. Manche Bauern essen es gerne in Suppen oder Salaten, da die Blätter und das Grün nach Pfeffer schmecken. Es hat aber auch den Ruf, Samen zu sprengen, wenn man versucht, die Blüten zu entfernen. Wenn Sie also Behaartes Schaumkraut zupfen - ziehen Sie es, bevor esblühen - sonst platzen ihre winzigen Samen auf - und verbreiten sich überall.
  • Andere Namen sind - Ackerschmalwand, Ackerschmalwand, Ackerschmalwand, Ackerschmalwand, Schrotschmalwand und Frühlingskresse.

Das Behaarte Schaumkraut ist ein einjähriges, breitblättriges Wintergewächs, das im Frühjahr kleine rosa oder weiße Blüten hervorbringt. Es hat kleine, gezähnte Blätter und bildet lange, schmale Samenkapseln. Die Blätter des Behaarten Schaumkrauts, das zur Familie der Senfgewächse gehört, sind essbar und haben einen leicht pfeffrigen Geschmack.

Obwohl das Behaarte Schaumkraut als Unkraut gilt, kann es im zeitigen Frühjahr eine wertvolle Nahrungsquelle für bestäubende Insekten sein. Die Pflanze gedeiht jedoch auf Böden mit schlechter Qualität und besiedelt schnell karge Rasenflächen oder kahle Beete.

Um das Behaarte Schaumkraut unter Kontrolle zu halten, sollten Sie dafür sorgen, dass die Samenköpfe abgeschnitten und verbrannt werden, bevor sie reif sind. Jede Pflanze kann bis zu 1.000 Samen produzieren, die sich mehrere Meter in alle Richtungen ausbreiten! Häufiges Mähen und Jäten von Hand verhindern, dass diese Pflanzenart Ihr Land erobert.

10. schleichender Charlie (Glechoma hederacea)

Creeping Charlie ist ein nach Minze riechendes, mehrjähriges Unkraut mit rosafarbenen Blüten und leuchtend grünen Blättern. Es wird etwa fünf bis zehn Zentimeter hoch und gedeiht am liebsten im Schatten - unter Bäumen, Sträuchern, Büschen und in Bereichen Ihres Gartens, in denen sonst nichts wächst. Wir haben gesehen, wie Charlie-Efeu ganze Rasenflächen erobert hat - und es ist leicht mit Klee zu verwechseln. Da es niedrig wächst und eine große(Das Mähen des Kriechenden Charlies bis auf wenige Zentimeter und die Übersaat mit robustem Rasen können helfen, ihn zu kontrollieren, einzudämmen und gegebenenfalls zu verdrängen).
  • Andere Namen sind - Gundelrebe, Gill-am-Boden und Kriechende Jenny.

Creeping Charlie ist ein mehrjähriges Kraut mit kleinen rosa oder blauen Blüten, die im Frühjahr blühen. Es hat runde, gewellte Blätter und kriechende Stängel, die an den Knoten wurzeln. Es bevorzugt feuchte, gut durchlässige Böden mit Halbschatten und gedeiht in Rasenflächen und schattigen Gärten.

Die Entfernung des Kriechenden Ehrenpreises aus Rasenflächen kann schwierig sein, da jede Pflanze von Hand ausgegraben werden muss, wobei darauf zu achten ist, dass das knollige Wurzelsystem entfernt wird. Die Pflanze mag keine trockenen Böden, daher kann das Zurückschneiden von überhängendem Laub dieses invasive Unkraut davon abhalten, sich in Ihrem Garten anzusiedeln, und erwünschtere Pflanzen fördern.

11. das Gewöhnliche Milchkraut (Asclepias syriaca)

Milchkraut ist ein mehrjähriges Unkraut mit rosafarbenen Blüten, das Bestäuber anlockt. Es eignet sich hervorragend als Zierpflanze für Stein- oder Schmetterlingsgärten. Es ist berühmt dafür, dass es eine hervorragende Nektarquelle für Schmetterlinge und Bienen ist. Aber - Milchkraut ist nicht gesund für andere Tiere - und für den Menschen! Der Pflanzensaft kann aus Rinde, Früchten, Blättern, Wurzeln, Stängeln und Samen austreten und macht sie potenziell giftigWenn sie von Menschen, Pferden, Schafen, Katzen und anderen Tieren gefressen werden, sollten Sie auf keinen Fall Milchkraut essen oder es mit Ihren Freunden auf dem Bauernhof oder Haustieren teilen.
  • Andere Namen sind - Schmetterlingsblütler, Seidenkraut, Seidiges Schwalbenwurz und Virginia-Seidenkraut.

Es ist umstritten, ob das Gewöhnliche Milchkraut eine erwünschte Gartenpflanze oder ein Unkraut ist. Sie müssen sich also entscheiden! Das Gewöhnliche Milchkraut ist in weiten Teilen der USA und Kanadas beheimatet und bekannt dafür, dass es die Hauptnahrungsquelle für die Raupen des Monarchfalters ist. Und Schmetterlinge sind nicht die einzigen - über 400 andere Insektenarten ernähren sich gerne von Milchkraut.

Das Gewöhnliche Milchkraut wird bis zu einem Meter hoch, hat große, dicke, paarweise angeordnete Blätter und Büschel winziger rosafarbener Blüten. Es ist winterhart und verträgt die meisten Bodenbedingungen. Es bevorzugt jedoch kürzlich gestörte Böden. Jede Mutterpflanze verbreitet sich unterirdisch über ein ausgedehntes Wurzelsystem und auch über die Verbreitung von Samen.

Milchkraut ist für einige Insektenarten von großem Nutzen, aber wir raten davon ab, es in kleinen Gärten oder Höfen anzubauen. Es kann sich über die Seitenwurzeln ausbreiten und ist oft nur sehr schwer ohne Herbizide zu entfernen.

12. die Gefleckte Wolfsmilch (Euphorbia maculata)

  • Andere Namen sind - Gefleckte Euphorbia, Gefleckte Sandmatte, Milch-Wolfsmilch und Wolfsmilch.

Obwohl die Gefleckte Wolfsmilch zweifellos ein Unkraut ist, muss man ihre Widerstandsfähigkeit und Hartnäckigkeit bewundern! Diese Pflanzen bilden eine niedrig wachsende Rosette aus ovalen Blättern, die sich in den kleinsten Ritzen Ihrer Terrasse oder Ihres Weges ansiedelt.

Die Gefleckte Wolfsmilch ist eine niedrig wachsende, breitblättrige Pflanze, die in fast jedem Gebiet gedeiht. Wir haben die Gefleckte Wolfsmilch an Straßenrändern, auf Wiesen, auf Weiden, im Wald und mitten im Nirgendwo gesehen. Sie kann auch versuchen, mit Ihrem Rasen und Garten zu konkurrieren. Die Stängel sind kastanienbraun bis rot, und die Pflanze produziert winzige, dicht gepackte, rosafarbene Blüten. Wie Milchkraut hat die Gefleckte Wolfsmilch einen giftigen Saft, dergiftig für deine Schafe, lass es deine Tiere nicht fressen!

Die Gefleckte Wolfsmilch ist eine einjährige Pflanze, die im Sommer kleine rosa oder weiße Blütenköpfe hervorbringt. Sie ist ein weit verbreitetes Rasenunkraut und bevorzugt gut durchlässige Böden mit viel Sonne. Eine einzelne Pflanze kann bis zu 36 cm breit werden und bildet eine Matte aus winzigen Blättern und zarten rosa Blüten.

13. die Zwergmalve (Malva neglecta)

  • Andere Namen sind - Knopfkraut, Käsekraut, Käsekraut, Gewöhnliche Malve und Malve.

Die Zwergmalve siedelt sich schnell überall dort an, wo der Boden gestört wurde. Sie gilt als invasives Unkraut. Obwohl sie einjährig ist, kann man sie das ganze Jahr über antreffen. Die hellrosa Blüten haben fünf Blütenblätter, die jeweils einen gezähnten Rand haben.

Die Malve wird häufig mit dem Geranienkraut verwechselt, aber die herzförmigen Blätter sind nicht so tief gelappt. Die Pflanzen verbreiten sich nur durch Samen. Diese Samen können jedoch viele Jahre lang im Boden schlummern, bis die optimalen Wachstumsbedingungen herrschen. Die beste Methode, die Malve unter Kontrolle zu halten, ist, die Pflanzen zu entfernen, bevor sie Samen bilden.

Die Zwergmalve gehört zur Familie der Malvengewächse (Malvaceae) - wie Okra, Hibiskus und Baumwolle. Die Zwergmalve verbreitet sich über Samen, die im Herbst keimen und eine kräftige Pfahlwurzel und ein beängstigend starkes unterirdisches Wurzelsystem bilden. Die Blüten sind meist weiß mit violetten oder rosa gesprenkelten Blütenblättern. Wenn Sie das Unkraut der Zwergmalve bekämpfen wollen, sollten Sie sie so schnell wie möglich von Hand ausreißen, da sich ihre Pfahlwurzel schnell entwickelt. undSie sind viel schwieriger auszurotten, sobald sie ihre hartschaligen Samen abwerfen.

Schlussfolgerung

Vielen Dank für die Lektüre unseres Ratgebers über rosa Unkrautblüten!

Wir hoffen, dass wir Sie davon überzeugen konnten, dass nicht alle rosa blühenden Unkräuter es wert sind, ausgerottet zu werden, denn einige sind wunderschön, elegant und für Bestäuber attraktiv.

Und Sie? Welches Unkraut mit rosa Blüten ist Ihr Favorit?

(Oder sind Sie vielleicht auf ein rosa Unkraut gestoßen, das Sie nicht identifizieren können?)

Lassen Sie es uns wissen!

Wir sind ein Team von Garten-Nerds, die sich ständig Gedanken über diese Dinge machen.

Nochmals vielen Dank fürs Lesen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!

William Mason

Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Gärtner und engagierter Hobbygärtner, der für sein Fachwissen in allen Bereichen rund um Hausgarten und Gartenbau bekannt ist. Mit jahrelanger Erfahrung und einer tiefen Liebe zur Natur hat Jeremy seine Fähigkeiten und sein Wissen in den Bereichen Pflanzenpflege, Anbautechniken und umweltfreundliche Gartenpraktiken verfeinert.Jeremy wuchs inmitten üppiger grüner Landschaften auf und entwickelte schon früh eine Faszination für die Wunder der Flora und Fauna. Diese Neugier trieb ihn dazu, einen Bachelor-Abschluss in Gartenbau an der renommierten Mason University zu machen, wo er das Privileg hatte, von dem geschätzten William Mason – einer legendären Persönlichkeit auf dem Gebiet des Gartenbaus – betreut zu werden.Unter der Anleitung von William Mason erlangte Jeremy ein tiefgreifendes Verständnis der komplizierten Kunst und Wissenschaft des Gartenbaus. Jeremy lernte vom Maestro selbst und verinnerlichte die Prinzipien nachhaltiger Gartenarbeit, biologischer Praktiken und innovativer Techniken, die zum Eckpfeiler seines Ansatzes für den Hausgartenbau geworden sind.Jeremys Leidenschaft, sein Wissen zu teilen und anderen zu helfen, inspirierte ihn zur Gründung des Blogs Home Gardening Horticulture. Mit dieser Plattform möchte er angehende und erfahrene Hobbygärtner stärken und weiterbilden und ihnen wertvolle Einblicke, Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Schaffung und Pflege ihrer eigenen grünen Oasen geben.Von praktischen Ratschlägen anVon der Pflanzenauswahl und -pflege über die Bewältigung allgemeiner Gartenherausforderungen bis hin zur Empfehlung der neuesten Werkzeuge und Technologien deckt Jeremys Blog ein breites Themenspektrum ab, das auf die Bedürfnisse von Gartenbegeisterten aller Niveaus zugeschnitten ist. Sein Schreibstil ist fesselnd, informativ und voller ansteckender Energie, die die Leser dazu motiviert, sich selbstbewusst und enthusiastisch auf ihre Gartenreise zu begeben.Über seine Blogaktivitäten hinaus beteiligt sich Jeremy aktiv an gemeinschaftlichen Garteninitiativen und örtlichen Gartenclubs, wo er sein Fachwissen weitergibt und das Kameradschaftsgefühl unter anderen Gärtnern fördert. Sein Engagement für nachhaltige Gartenbaupraktiken und Umweltschutz geht über seine persönlichen Bemühungen hinaus, da er aktiv umweltfreundliche Techniken fördert, die zu einem gesünderen Planeten beitragen.Mit seinem tief verwurzelten Verständnis des Gartenbaus und seiner unerschütterlichen Leidenschaft für den heimischen Gartenbau inspiriert und stärkt Jeremy Cruz weiterhin Menschen auf der ganzen Welt und macht die Schönheit und Vorteile der Gartenarbeit für alle zugänglich. Egal, ob Sie ein grüner Daumen sind oder gerade erst anfangen, die Freuden der Gartenarbeit zu entdecken, Jeremys Blog wird Sie auf Ihrer gärtnerischen Reise mit Sicherheit begleiten und inspirieren.