Langsamfresser für Pferde: Juhu oder... Wiehern?

William Mason 23-04-2024
William Mason

Sollten Sie die Langsamfresser für Pferde Die Suche nach der besten Fütterung für ein Pferd ist und bleibt ein heißes Thema in der Branche. Es gibt unzählige Philosophien und dazugehörige Produkte, die behaupten, die gesündeste Fütterung für Ihr Pferd zu sein.

Die am weitesten verbreitete Ideologie besteht darin, das Futter auf möglichst "natürliche" Weise anzubieten, und eine gängige Methode, Pferden Futter anzubieten, sind Langsamfütterer. Dieser Artikel befasst sich mit einigen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Fakten über Langsamfütterer für Pferde.

Verdauung bei Pferden

Um fundierte Fütterungsentscheidungen für Ihr Pferd treffen zu können, müssen Sie ein grundlegendes Verständnis des Verdauungssystems von Pferden haben. In den seltensten Fällen ist es ein Fall von "Heu rein, Energie raus".

Pferde haben tatsächlich einen extrem empfindlicher und einzigartiger Verdauungstrakt Bleiben Sie also dran, während ich mir ein wenig Zeit nehme, um die Grundlagen zu erläutern...

Pferde scheiden 24/7 Galle aus

Dies ist wahrscheinlich das Wichtigste, was Sie bei der Erstellung eines Fütterungsplans für Ihr Pferd beachten müssen.

Da Pferde keine Gallenblase haben, wird ständig Magensäure (Galle) abgesondert, weshalb Magengeschwüre beim Hauspferd SO häufig sind. In der Natur grasen Pferde den ganzen Tag, das heißt, sie haben nie einen leeren Magen, was die Magenschleimhaut vor der Säure schützt.

In Gefangenschaft werden unsere Pferde mit Mahlzeiten gefüttert, so dass sie häufig einen leeren Magen haben. Wenn Pferde einen völlig leeren Magen haben, ist die Magenschleimhaut der gesamten Säure ausgesetzt, was zu Geschwüren und anderen Reizungen führt.

Pferde sind Hind-Gut-Fermenter

Das bedeutet, dass das Pferd im hinteren Teil seines Verdauungstraktes pflanzliche Stoffe durch einen Gärungsprozess abbaut.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Nutztierarten sind Pferde keine Wiederkäuer.

Das Pferd ist ein pflanzenfressender Nichtwiederkäuer. Diese Tiere haben keinen mehrgliedrigen Magen wie Rinder, sind aber in der Lage, Futter zu fressen und zu verdauen. Der Blinddarm und der Dickdarm, Teile des Dickdarms, erfüllen beim Pferd in etwa denselben Zweck wie der Pansen bei der Kuh.

Da Pferde keinen Mehrkammermagen haben, sind sie sehr viel empfindlicher, was die Qualität ihres Futters angeht. Deshalb gibt es Heu, das als "Pferdequalität" gekennzeichnet ist, und man kann an Pferde nicht dieselben Körner und Stoffe verfüttern, die man an andere Tiere verfüttert.

Aufgrund dieser Hinterdarmgärung können Pferde viele pflanzliche Stoffe nicht so gut abbauen wie Rinder, und Schimmel ist oft ein tödliches Problem.

CountyLine Equine Pro Verzinkte Tränke mit...

Preis: $359.99 Jetzt kaufen

Bei Pferden gibt es keine retrograde Peristaltik

Das bedeutet, dass Pferde nicht in der Lage sind, zu erbrechen oder aufzurülpsen. Wie Sie sich vorstellen können, macht dies sie extrem anfällig für jede Art von Magen-Darm-Verstimmung. Jede Abweichung von der normalen Fütterungsroutine eines Pferdes kann eine dieser Verstimmungen auslösen, die sehr schnell zu einem ernsten und lebensbedrohlichen Problem werden kann.

In der Pferdewelt hört man oft das gefürchtete Wort "Kolik", um jede Art von Verdauungsproblem zu beschreiben, mit dem ein Pferd zu kämpfen hat. Die Angst vor einer Kolik ist oft der Grund, warum wir als Pferdebesitzer besessen davon sind, die bestmögliche Fütterungsroutine für unsere Pferde zu entwickeln.

Kolik ist ein allgemeiner Begriff, der sich auf Bauchschmerzen beim Pferd bezieht. Die Anzeichen von Schmerzen können von leicht (Blick auf die Flanke, Heben der Oberlippe, kein Interesse am Fressen, Treten der Hinterbeine in Richtung Bauch) bis schwer (wiederholtes Hinlegen und Aufstehen, heftiges Aufrollen auf den Rücken oder sich auf den Boden werfen) reichen.

Pferde, die Anzeichen einer Kolik zeigen, sollten sofort von einem Tierarzt untersucht werden. Die meisten Pferde mit Koliken können medikamentös behandelt werden, bei einigen kann jedoch ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Eine Verzögerung der Behandlung kann die Überlebensprognose verschlechtern - American College of Veterinary Surgeons

Dies sind also die Grundlagen, die Sie verstehen sollten, wenn Sie eine Fütterungsroutine für Ihr Pferd entwickeln. Hoffentlich sind Sie bereits zu dem Schluss gekommen, dass Langsamfresser für Pferde eine gute Option für Ihr Pferd sein könnten. Ich würde dem zustimmen, aber es gibt noch viel mehr zu beachten!

Heu nach freier Wahl vs. Langsamfresser für Pferde

Als Pferdebesitzer sind Sie sicher schon einmal auf den Begriff "Heu zur freien Auswahl" gestoßen, d. h. Sie halten Ihrem Pferd ständig einen Haufen Heu vor die Nase, damit es den ganzen Tag über "grasen" kann.

Ich liebe Heu nach freier Wahl, ich denke, es ist tatsächlich eine der besten Möglichkeiten, wie man ein Pferd füttern kann, da es der natürlichen Fütterung am nächsten kommt (abgesehen vom Weidegang). Allerdings gibt es definitiv einige Nachteile und Bedenken, die man bei der Fütterung nach freier Wahl im Hinterkopf behalten sollte. Die zwei größten Bedenken, die Sie haben werden, sind: Heuabfälle und Überfütterung .

Pferde gehören zu den unordentlichsten Geschöpfen auf diesem Planeten, glauben Sie mir, ich habe meinen Lebensunterhalt damit verdient, mich um sie zu kümmern. Sie nehmen keine Rücksicht darauf, ihren Fressplatz sauber zu halten. Sie kacken hinein, pinkeln hinein, schlafen darin, mischen alles in den Schlamm und schauen dann empört zu dir auf, weil sie kein frisches Heu zu fressen bekommen.

Da wir unseren Pferden so gut beigebracht haben, nach unseren Zeitplänen zu leben, und ihnen durch die Domestizierung viele ihrer Überlebensfähigkeiten genommen haben, werden viele Pferde, denen Heu zur freien Auswahl angeboten wird, am Ende überfüttert sein. Sie werden einfach alles verschlingen, was ihnen vor die Füße geworfen wird.

Viele Hauspferde haben auch eine sehr geringe Arbeitsbelastung, sie bekommen wenig Bewegung, so dass die Heumenge, die sie bei der freien Fütterung zu sich nehmen, oft zu hoch ist.

Siehe auch: 110 lustige Namen für Hühnerställe + Ideen für Schilder!

Vielleicht denken Sie jetzt: "Das hört sich so an, als ob die richtige Art von Heubehälter all diese Probleme lösen könnte", und Sie haben Recht! Willkommen in der Herrlichkeit der Langsamfresser für Pferde.

Texas Hay Net Slow Feeder

Sie können sicherstellen, dass sie genau die Menge Heu bekommen, die sie brauchen (nicht mehr und nicht weniger), und dass sie genügend Zeit brauchen, um sich durchzufressen! Außerdem müssen Sie nicht ständig verschwendetes Geld in Form von verschmutztem/ungewaschenem Heu ausmisten. Ich habe unten ein paar meiner Lieblingsmarken/-typen von Langsamfressern aufgelistet, aber ich möchte auch ein paar wichtige Sicherheitshinweise erwähnen.

Siehe auch: Z Grill - Wie gut sind Z Grills? Ein halb so teurer Traeger?

1. sein SO Achten Sie darauf, wie Sie Ihre Langsamfresser befestigen oder in der Umgebung Ihres Pferdes platzieren. Halten Sie Ausschau nach Dingen, die zu verhedderten Beinen, Verletzungen usw. führen können. Ich habe gesehen, wie sich Pferde mit ihren Schuhen in Heunetzen verfangen haben, wie Beine in Säcken stecken geblieben sind, die nicht sorgfältig aufgehängt wurden, und wie sogar Augenverletzungen durch Haken in der Wand zum Aufhängen von Futterautomaten entstanden sind.

2. befestigen Sie eine langsame Fütterung (z. B. einen Heusack) niemals zu hoch in der Nähe Ihres Pferdes. Pferde sind dazu bestimmt, vom Boden aus zu grasen, daher muss ihr Kopf beim Fressen unterhalb der Schulter bleiben.

Langsamfresser für Pferde, die ich liebe!

  • Heusack
  • "Das Heukissen" Produkte
  • "High Country Plastics" Langsamfütterungswannen
  • Ein selbstgebauter Mülleimer-Futterautomat!

William Mason

Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Gärtner und engagierter Hobbygärtner, der für sein Fachwissen in allen Bereichen rund um Hausgarten und Gartenbau bekannt ist. Mit jahrelanger Erfahrung und einer tiefen Liebe zur Natur hat Jeremy seine Fähigkeiten und sein Wissen in den Bereichen Pflanzenpflege, Anbautechniken und umweltfreundliche Gartenpraktiken verfeinert.Jeremy wuchs inmitten üppiger grüner Landschaften auf und entwickelte schon früh eine Faszination für die Wunder der Flora und Fauna. Diese Neugier trieb ihn dazu, einen Bachelor-Abschluss in Gartenbau an der renommierten Mason University zu machen, wo er das Privileg hatte, von dem geschätzten William Mason – einer legendären Persönlichkeit auf dem Gebiet des Gartenbaus – betreut zu werden.Unter der Anleitung von William Mason erlangte Jeremy ein tiefgreifendes Verständnis der komplizierten Kunst und Wissenschaft des Gartenbaus. Jeremy lernte vom Maestro selbst und verinnerlichte die Prinzipien nachhaltiger Gartenarbeit, biologischer Praktiken und innovativer Techniken, die zum Eckpfeiler seines Ansatzes für den Hausgartenbau geworden sind.Jeremys Leidenschaft, sein Wissen zu teilen und anderen zu helfen, inspirierte ihn zur Gründung des Blogs Home Gardening Horticulture. Mit dieser Plattform möchte er angehende und erfahrene Hobbygärtner stärken und weiterbilden und ihnen wertvolle Einblicke, Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Schaffung und Pflege ihrer eigenen grünen Oasen geben.Von praktischen Ratschlägen anVon der Pflanzenauswahl und -pflege über die Bewältigung allgemeiner Gartenherausforderungen bis hin zur Empfehlung der neuesten Werkzeuge und Technologien deckt Jeremys Blog ein breites Themenspektrum ab, das auf die Bedürfnisse von Gartenbegeisterten aller Niveaus zugeschnitten ist. Sein Schreibstil ist fesselnd, informativ und voller ansteckender Energie, die die Leser dazu motiviert, sich selbstbewusst und enthusiastisch auf ihre Gartenreise zu begeben.Über seine Blogaktivitäten hinaus beteiligt sich Jeremy aktiv an gemeinschaftlichen Garteninitiativen und örtlichen Gartenclubs, wo er sein Fachwissen weitergibt und das Kameradschaftsgefühl unter anderen Gärtnern fördert. Sein Engagement für nachhaltige Gartenbaupraktiken und Umweltschutz geht über seine persönlichen Bemühungen hinaus, da er aktiv umweltfreundliche Techniken fördert, die zu einem gesünderen Planeten beitragen.Mit seinem tief verwurzelten Verständnis des Gartenbaus und seiner unerschütterlichen Leidenschaft für den heimischen Gartenbau inspiriert und stärkt Jeremy Cruz weiterhin Menschen auf der ganzen Welt und macht die Schönheit und Vorteile der Gartenarbeit für alle zugänglich. Egal, ob Sie ein grüner Daumen sind oder gerade erst anfangen, die Freuden der Gartenarbeit zu entdecken, Jeremys Blog wird Sie auf Ihrer gärtnerischen Reise mit Sicherheit begleiten und inspirieren.