Bio-Notill-Landwirtschaft erklärt

William Mason 06-02-2024
William Mason

Unter Bodenbearbeitung versteht man die Vorbereitung des Bodens für die landwirtschaftliche Produktion, hauptsächlich durch den Einsatz mechanischer oder von Menschen betriebener Werkzeuge zum Graben, Rühren oder Umwälzen des Bodens.

Die Bodenbearbeitung hat zwar ihren eigenen Nutzen für den Boden, wie z. B. eine bessere Durchlüftung und eine schnellere Erwärmung des Bodens, aber langfristig schadet sie mehr als sie nützt.

Kommerzielle Pflugtechniken, die über einen längeren Zeitraum angewandt werden, lockern den Boden auf und lassen ihn kahl und ohne jegliche organische Substanz zurück. Das tiefe Pflügen ist eine der wichtigsten Ursachen für die Verschlechterung des Bodens und führt schließlich zum Verlust der Bodenfruchtbarkeit.

Direktsaat-Anbautechniken beinhalten oft Im Gegensatz zum herkömmlichen Pflügen wird der Boden nicht oder nur minimal gestört, da nur dort gegraben wird, wo das Saatgut ausgebracht werden soll.

Zwischen den Saisons kann jedoch eine enge Bodenbearbeitung erfolgen, um Dünger, Kompost oder Kalk zum Ausgleich des Säuregehalts des Bodens einzubringen. In diesem Artikel werden die verschiedenen Aspekte der ökologischen Direktsaat im direkten Vergleich zu herkömmlichen Pflugmethoden behandelt.

Gesundheit des Bodens

Der Bauprozess eines Hugelkultur-Beetes. Hugelkultur ist ein gutes Beispiel für pfluglose Landwirtschaft und Gartenbau. Das gesamte Gartenbeet wird oberirdisch angelegt, ohne den natürlichen Boden darunter zu stören.

Die Gesundheit des Bodens wird bestimmt durch die Grad der Aktivität der Mikroorganismen wie Pilze und Bakterien, die für den Abbau von Nährstoffen, die später für Pflanzen verfügbar werden, von entscheidender Bedeutung sind.

In einem ungestörten Boden können diese nützlichen Mikroorganismen gedeihen und gleichzeitig den Verlust von Kohlenstoff verhindern, wodurch der Treibhauseffekt begrenzt wird.

Durch die Anhäufung organischer Stoffe wird die innere Struktur des Bodens verbessert, so dass auf der betreffenden Fläche mehr Pflanzen angebaut werden können.

Ökologische Direktsaatverfahren lassen den Boden im Wesentlichen unberührt, im Gegensatz zum Pflügen, bei dem die obersten Schichten umgewälzt werden und der Boden kahl und den Elementen ausgesetzt ist.

Unser Tipp No-Till Intensive Gemüsekultur $29,95

Pestizidfreie Methoden zur Wiederherstellung des Bodens und zum Anbau von nährstoffreichen, ertragreichen Pflanzen

Jetzt kaufen Wir können eine Provision erhalten, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne zusätzliche Kosten für Sie. 07/20/2023 02:29 pm GMT

Unkrautbekämpfung

Die Unkrautbekämpfung bei der ökologischen Direktsaat kann mit verschiedenen Methoden erfolgen.

Einige der gängigen Methoden sind mulchen oder die Verwendung von Deckfrüchte zur Unterdrückung der Unkrautentwicklung.

Wenn jedoch Deckfrüchte verwendet werden, müssen sie gekräuselt, gehäckselt und gewalzt werden, damit die neu gepflanzten Pflanzen ausreichend Nährstoffe, Licht und Wasser erhalten.

Andere Alternativen sind Bodensolarisierung Dies bedeutet, dass die Bodentemperatur auf ein Niveau angehoben wird, das für die meisten im Boden lebenden Krankheitserreger unerträglich ist.

Die Solarisation ist zwar wirksam gegen Nematoden, Insekten, Milben und Unkräuter, zerstört aber auch nützliche Pilze und Bakterien; Landwirte, die diese Methode anwenden, sollten diese nützlichen Mikroorganismen später wieder einführen, um die Bodengesundheit zu verbessern.

Auswirkungen auf Kosten, Wasserrückhalt und Ertrag

Während Direktsaatverfahren in vielerlei Hinsicht vorteilhaft für den Boden sind, ist es auch wichtig zu untersuchen, wie Landwirte von dieser Praxis profitieren.

Das Pflügen erfreute sich bei den Landwirten großer Beliebtheit, da es ihnen ermöglichte, mehr Saatgut auszusäen und gleichzeitig das Unkraut in Schach zu halten.

Aus Sicht der Landwirte ist die konventionelle Bodenbearbeitung jedoch aufgrund der zahlreichen Arbeitsschritte vor der Aussaat kostspielig.

Bei der Direktsaat können die Landwirte auf das Pflügen und Eggen verzichten und so im Vergleich zur Bodenbearbeitung Zeit, Kraftstoff und Arbeitskräfte einsparen.

Siehe auch: Warum blasen Traktoren das Wasser aus den Kühlern heraus?

Darüber hinaus verbessern Direktsaatverfahren die Wasseraufnahme- und -speicherkapazität des Bodens, was zu besseren Erträgen führt, insbesondere während der Trockenzeiten.

Empfohlen Die Bio-Gemüsefarm ohne Bodenbearbeitung $24.95 $15.26

Wie man eine profitable Gärtnerei gründet und betreibt, die die Gesundheit des Bodens, der Pflanzen und der Gemeinschaft fördert

Jetzt kaufen Wir können eine Provision erhalten, wenn Sie einen Kauf tätigen, ohne zusätzliche Kosten für Sie. 07/20/2023 06:25 pm GMT

Eine einfache Methode ohne Bodenbearbeitung mit Karton und Kompost

Urteil über Direktsaat-Anbau

Die Null-Bodenbearbeitung trägt bei konsequenter Anwendung im Laufe der Zeit zu einer intakten Bodenstruktur und einer maximalen Rückhaltung von Ernterückständen an der Oberfläche bei.

Die Rückhaltung von Deckfrüchten in Verbindung mit der verbesserten Bodenstruktur führt zu einer verbesserten Wasserfiltration, die wiederum den Abfluss reduziert, was letztlich zu einer geringeren Bodenerosion führt.

Außerdem ist die ökologische Direktsaat im Hinblick auf den Treibhauseffekt umweltfreundlicher als herkömmliche Bodenbearbeitungsmethoden.

Siehe auch: 10 leckere Tipps für den Anbau von Kirschtomaten in Töpfen

Die Bodenbearbeitung trägt dazu bei, dass Kohlenstoff aus dem Boden in die Luft gelangt - ein Problem, das durch eine pfluglose Landwirtschaft minimiert werden kann.

William Mason

Jeremy Cruz ist ein leidenschaftlicher Gärtner und engagierter Hobbygärtner, der für sein Fachwissen in allen Bereichen rund um Hausgarten und Gartenbau bekannt ist. Mit jahrelanger Erfahrung und einer tiefen Liebe zur Natur hat Jeremy seine Fähigkeiten und sein Wissen in den Bereichen Pflanzenpflege, Anbautechniken und umweltfreundliche Gartenpraktiken verfeinert.Jeremy wuchs inmitten üppiger grüner Landschaften auf und entwickelte schon früh eine Faszination für die Wunder der Flora und Fauna. Diese Neugier trieb ihn dazu, einen Bachelor-Abschluss in Gartenbau an der renommierten Mason University zu machen, wo er das Privileg hatte, von dem geschätzten William Mason – einer legendären Persönlichkeit auf dem Gebiet des Gartenbaus – betreut zu werden.Unter der Anleitung von William Mason erlangte Jeremy ein tiefgreifendes Verständnis der komplizierten Kunst und Wissenschaft des Gartenbaus. Jeremy lernte vom Maestro selbst und verinnerlichte die Prinzipien nachhaltiger Gartenarbeit, biologischer Praktiken und innovativer Techniken, die zum Eckpfeiler seines Ansatzes für den Hausgartenbau geworden sind.Jeremys Leidenschaft, sein Wissen zu teilen und anderen zu helfen, inspirierte ihn zur Gründung des Blogs Home Gardening Horticulture. Mit dieser Plattform möchte er angehende und erfahrene Hobbygärtner stärken und weiterbilden und ihnen wertvolle Einblicke, Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Schaffung und Pflege ihrer eigenen grünen Oasen geben.Von praktischen Ratschlägen anVon der Pflanzenauswahl und -pflege über die Bewältigung allgemeiner Gartenherausforderungen bis hin zur Empfehlung der neuesten Werkzeuge und Technologien deckt Jeremys Blog ein breites Themenspektrum ab, das auf die Bedürfnisse von Gartenbegeisterten aller Niveaus zugeschnitten ist. Sein Schreibstil ist fesselnd, informativ und voller ansteckender Energie, die die Leser dazu motiviert, sich selbstbewusst und enthusiastisch auf ihre Gartenreise zu begeben.Über seine Blogaktivitäten hinaus beteiligt sich Jeremy aktiv an gemeinschaftlichen Garteninitiativen und örtlichen Gartenclubs, wo er sein Fachwissen weitergibt und das Kameradschaftsgefühl unter anderen Gärtnern fördert. Sein Engagement für nachhaltige Gartenbaupraktiken und Umweltschutz geht über seine persönlichen Bemühungen hinaus, da er aktiv umweltfreundliche Techniken fördert, die zu einem gesünderen Planeten beitragen.Mit seinem tief verwurzelten Verständnis des Gartenbaus und seiner unerschütterlichen Leidenschaft für den heimischen Gartenbau inspiriert und stärkt Jeremy Cruz weiterhin Menschen auf der ganzen Welt und macht die Schönheit und Vorteile der Gartenarbeit für alle zugänglich. Egal, ob Sie ein grüner Daumen sind oder gerade erst anfangen, die Freuden der Gartenarbeit zu entdecken, Jeremys Blog wird Sie auf Ihrer gärtnerischen Reise mit Sicherheit begleiten und inspirieren.